Langeness / Hooge:

 

 

 

 

- Termine werden noch bekannt gegeben -

 

 

 

 

Belegstellenordnung für Hooge und Langeneß

 

  1. Bei Anlieferung muss eine Kopie des aktuelles Gesundheitszeugnis mitgebracht und die Belegstellengebühr von 10,00 € bar bezahlt werden.
  2. Jede Einheit ist so mit der Anschrift und Telefonnummer des Anlieferers zu versehen, dass auch nach mehreren Wochen alles lesbar ist.
  3. Auf absolute Drohnenfreiheit ist zu achten! Die angelieferten Einheiten sind zusätzlich mit einem Drohnenabsperrgitter vor dem Flugloch zu versehen! Ist dies nicht gewährleistet, können die Begattungseinheiten nicht auf der Belegstelle aufgestellt werden.
  4. Der Belegstellenbetreiber übernimmt keine Haftung für angelieferte Begattungseinheiten, insbesondere nicht bei Flutschäden.
  5. Damit alles reibungslos Ablaufen kann müssen alle Lieferungen als auch Abholungen abgesprochen werden. Bitte im Vorfeld alles telefonisch abklären. Abholung durch dritte Personen ist nach Absprache möglich. Mir unbekannte Personen müssen vom Beschicker aber extra angekündigt werden.

 

Ich wünsche ihnen erfolgreiche Königinnenzucht.

 

Hansgeorg Schell